jaodernein.ch

argumente abwägen &
besser entscheiden!

Intro Image Ja oder Nein

So funktionierts

Jaodernein.ch ist die Plattform, die dir das Entscheiden leichter machen soll. Bei vielen Fragestellungen des Lebens war es dein Kopf, der innert Kürze ein Ja oder ein Nein festgelegt hat. Oftmals hast du sicher auch auf dein Bauchgefühl gehört, ohne gross zu überlegen. Doch viele komplexere Entscheide verlangen nach breitem Suchen von Argumenten, Pro und Kontra, sorgfältigem Abwägen, Gegenüberstellen, in Betracht ziehen von Konsequenzen und bewusstem Ableiten des Entscheids, nämlich Ja oder Nein.

Besonders im politischen Kontext, bei Abstimmungen, tummeln sich viele Befürworter und Gegner eines Themas (in diesem Fall einer Abstimmungs-Vorlage) auf verschiedenen Kanälen, seien es Zeitungen, Online-Portale, Fernsehen/Radio oder im persönlichen Freundes- und Bekanntenkreis. Alle sprechen natürlich nur von „ihren“ Argumenten und versuchen dich so auf ihre Seite zu ziehen und entsprechend zu einem Ja oder Nein zu bewegen.

Hast du dich dabei auch schon überrannt oder überfordert gefühlt? Nicht getraut zu widersprechen, weil dir Gegenargumente gefehlt haben? Oder hast du auf deine Frage nach den Konsequenzen oder Alternativen keine schlüssige Antwort erhalten? waren dir die Argumente bekannt, aber es fiel dir schwer, dich zu entscheiden?

Dann hilft dir die Plattform jaodernein.ch. Sie zeigt dir nicht nur die wichtigsten Argumente für ein Ja oder ein Nein, wie es viele Texte, Videos usw. bereits tun. Der ja-oder-nein-Assistent zeigt dir zusätzlich deren Kontra-Argumente und weitere Infos dazu. Schliesslich kannst du – und das macht jaodernein.ch einzigartig – jedem Pro- und Kontra-Argument ein Gewicht geben (🤷‍♂️: Ist mir egal, 🚫: Glaub ich nicht, ❗: Ist mir wichtig, ‼: Ist mir sehr wichtig, 💯: Quasi „Killerargument“) und siehst am Schluss, auf welche Seite die Waage tendiert. Das hilft dir zu entscheiden, ob du nun mit Ja oder mit Nein auf die gestellte Frage antworten sollst.

Mehr erfahren

Neuigkeiten

Abstimmungen vom 13. Juni 2021 ergänzt

14.05.2021

Am 13. Juni stimmen wir auf eidgenössischer Ebene über fünf Vorlagen ab. Die zwei Volksinitiativen «Volksinitiative für sauberes Trinkwasser und gesunde Nahrung» und «Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide» verlangen einen umweltfreundlicheren Umgang mit Direktzahlungen und Pestizideinsatz. Beim Referendum zum Covid-19-Gesetz geht es um die Frage, ob die vom Bundesrat und Parlament getroffenen Massnahmen zur Unterstützung der Bevölkerung und der Wirtschaft während der Pandemie weiterbestehen können. Das CO2-Gesetz setzt fort, was mit der Energiestrategie angefangen hat und verlangt konkrete Massnahmen gegen die Klimaerwärmung bzw. zur Reduktion des CO2-Ausstosses. Im Bundesgesetz über polizeiliche Massnahmen zur Terrorismusbekämpfung (PMT-Gesetz) wird der Begriff der „terroristischen Aktivität“ definiert, was die präventive Bekämpfung ermöglichen soll. Auf jaodernein.ch kannst du jetzt die Pro- und Kontra-Argumente nach deinem Wertekompass gewichten und der Assistent zeigt dir an, ob du eher Ja oder Nein stimmen sollst.

Abstimmungen vom 7. März ergänzt

05.02.2021

Am 7. März stimmen wir auf eidgenössischer Ebene über drei Vorlagen ab. Die Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» verlangt, dass in der Schweiz niemand sein Gesicht verhüllen darf. Beim Referendum zum E-ID-Gesetz geht es um die Frage, ob und wie Personen im Internet eindeutig identifiziert werden können. Beim Referendum über das Wirtschaftsabkommen mit Indonesien geht es um die Abschaffung von Zöllen und anderen Barrieren. Auf jaodernein.ch kannst du jetzt die Pro- und Kontra-Argumente nach deinem Wertekompass gewichten und der Assistent zeigt dir an, ob du eher Ja oder Nein stimmen sollst.

Abstimmungen vom 29. November ergänzt

09.10.2020

Ende November stimmen wir über zwei Initiativen ab. Die Konzernverantwortungsinitiative will, dass Unternehmen für Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung geradestehen müssen. Die Kriegsgeschäfte-Initiative fordert, dass Investitionen in internationale Kriegsmaterialproduzenten verboten werden. Beide Anliegen sind emotional, es gibt nur wenig rationale Argumente dafür oder dagegen. Auf jaodernein.ch kannst du jetzt die Pro- und Kontra-Argumente nach deinem Wertekompass gewichten und der Assistent zeigt dir an, ob du eher Ja oder Nein stimmen sollst.

jaodernein.ch geht online

18.09.2020

Die Plattform jaodernein.ch geht mit dem heutigen Datum an den Start. Sie soll dir das Abstimmen über die Kinderabzüge und das Jagdgesetz am 27.09.2020 erleichtern. Allem voran jenen, die sich bisher noch gar nicht im Detail mit den Fragen und Argumenten befasst haben. Aber auch jenen, die trotzdem unschlüssig sind, ob sie nun mit Ja oder Nein auf die Fragen antworten und entsprechend abstimmen sollen. Weitere Details und Antworten zu „Was ist jaodernein.ch genau“ oder „Wer steckt dahinter?“ findest du auf der Homepage.

Über die Plattform

Mein Name ist Markus Estermann. jaodernein.ch basiert auf einer Idee, die ich schon seit Jahren mit mir herumtrug, aber nie zu realisieren vermochte. Die Corona-Situation und damit die vielen Anstrengungen zum Thema Digitalisierung in Organisationen und Unternehmen, aber auch in Politik und Demokratie haben nun den Startschuss gezündet. Noch ist vieles nicht perfekt, es ist aktuell (noch) eine Art kleines „Startup-Projekt“, um den Anklang und das Interesse des Publikums zu testen – natürlich mit der Hoffnung verbunden, dass viele Leute die Plattform nutzen und sich einzelne Engagierte davon sich vielleicht sogar beteiligen bzw. mitarbeiten möchten.

Mithelfen

Die Argumente und Gegenargumente, Texte, Links, usw. werden von Hand kuratiert und auf der Plattform aufgeschaltet. Die Inputs dazu stammen (bisher) grossmehrheitlich aus den Argumentarien der Befürworter und Gegner. Inputs dazu kommen sollen aber (auch) vom Publikum kommen. Mit diesem soll konstruktiv interagiert werden, jetzt noch per „Direktkontakt“ (Mail, Twitter, Telefon), später via Online-Zusammenarbeit. Die Plattform soll nämlich laufend ausgebaut und mit neuen Funktionen ergänzt werden. Du hast Inputs, Änderungen, Fehlerkorrekturen? Oder möchtest in irgendeiner Form mithelfen? Melde dich unverbindlich mit deiner Absicht und ein zwei Sätzen über dich via Kontaktformular oder E-Mail!

Kontakt

Kontaktiere mich per E-Mail oder Kontaktformular. Gerne beantworte ich deine Fragen.

info@jaodernein.ch